Surfcamps in Marokko
Das klassische Winterziel der europäischen Surfszene. Für Anfänger auch im Sommer geeignet.

Marokkos Küste ist voller guter Wellen. Allerdings gibt es nur wenige Hotpots entlang der Küste. Es gibt Taghazout, Imsouane nördlich von Agadir und Sidi Ifni, südlich von Agadir. Hier findest Du Weltklasse-Pointbreaks, die interessant für dich sind, wenn du schon surfen kannst. Für die Anfänger unter Euch gibt es hier neben den vielen Pointbreaks zahlreiche Sandstrände, an denen problemlos jeder Neuling seinen Spaß beim Surfen findet.

Surfurlaub in Marokko bedeutet, in klassischen, marokkanischen Häusern mit arabischem Flair unterzukommen. An den Hotspots gibt es viele Unterkünfte und genug Tourismus, sodass jeder Urlauber seine westlichen Standards in den Unterkünften und Restaurants findet.

Den Urlaub in Marokko kannst du nur mit dem Flugzeug angehen und der nächste Flughafen zu den Hotspots ist Agadir. Du kannst auch nach Marrakesch fliegen und von dort aus mit einem Taxi in die circa 3 Stunden entfernten Ortschaften weiterfahren. Die meisten Surfcamps helfen Dir gerne bei der Anreise.

Besonders beliebt ist Marokko in den Wintermonaten, um dem kalten Europa zu entfliehen. Tauche ein in 1001 Nacht und tanke genug Sommer, Sonne und Strand-Feeling. Surfbare Bedingungen findet Ihr in Marokko besonders in den Wintermonaten - perfekt um den Vitamin D-Haushalt auszugleichen.

Die Surfsaison reicht von November bis März. Aber auch in den anderen Monaten bieten sich meistens gute Bedingungen, um Surfen zu lernen.

Saison

JANFEBMARAPRMAIJUN
JULAUGSEPOKTNOVDEZ
Surfcamps

Oualidia

Karte
Surf and Soul Morocco, Oualidia, Marokko

Surf and Soul Morocco

Das ruhige und lichtdurchflutete Surf House mit einer großen Terrasse zum chillen liegt nur wenige Meter von Strand und Lagune entfernt. Surfen, SUP und Yoga lernen in entspannter, freundlicher Atmosphäre.

Imi Quaddar (Paradise Beach)

Karte
Wavetours Surfhouse Paradise Beach Surfcamp, Taghazout, Marokko

Wavetours - Surfhaus Paradise Beach

Das Surfhaus liegt nur 200 Meter vom Strand entfernt. Große Dachterasse mit Meerblick, Einzel-, Doppel- oder Mehrbettzimmer incl. Vollpension. Surfkurse für Anfänger, Guiding für Fortgeschrittene.

Taghazout

Karte
Maranga Surfcamp, Taghazout, Marokko

Maranga

Sehr gemütliches, helles, freundliches Surfhaus mit familiärer Atmosphäre in extrem ruhiger Lage am Hang. Surfkurse für Anfänger und Fortgeschrittene in Deutsch & Englisch.

Adventure Keys Surfcamp, Taghazout, Marokko

Adventure Keys Surfhostel

Surf Hostel mit mehr als 10 Jahren Erfahrung. Günstige 7 Tage / 6 Nächte all inclusive Angebote. Privat- oder Mehrbettzimmer. Hammam, Jacuzzi und Dachterasse, die auch für Yoga genutzt wird.

Solid Surf & Yoga House, Tamraght, Marokko

Solid Surf House

Surfcamp mit moderner und hochwertiger Unterkunft in ruhiger, zentraler Lage. Vollverpflegung. Täglich Yoga. Intensiv-Surfkurse (ca. 6h/ Tag) für Anfänger und Surf-Guiding für Fortgeschrittene.

Tamraght

Karte
West Surf Morocco Surfcamp, Agadir, Marokko

Westsurf Morocco

Westsurf Morocco befindet wenige Meter von den Surfspots Banana, Devils Rock und Crocodile. Stylische Villa mit Garten und etlichen Terassen mit atemberaubenden Blick aufs Meer.

Endo Surfcamp, Tamraght, Marokko

enDosurf

Weltweit anerkannte Lehrinhalte wurden von enDosurf seit 1999 für Surfer aller Surflevel progressiv umgestaltet. Individuelles Coaching mittels Balance aus Freesession und Unterrichtseinheiten.

Pro Surf Morocco, Tamraght, Marokko

Pro Surf Morocco Yoga & Surf Camp

Packages für jedes Level: Von Anfänger bis Fortgeschritten. Yoga auf der Dachterrasse, leckeres Essen und familiäres Flair für einen einzigartigen Surftrip. Jetzt 10% Rabatt auf Sommer-Camps.

Wave Gypsy Surfcamp, Tamraght, Marokko

Wave Gypsy Surf & Yoga

Unterkunft mit Vollverpflegung in typisch marokkanischem Riad mit Innenhof. Dachterrasse mit Meerblick. Wahlweise Surfkurs, Surfkurs & Yoga, freies Surfen oder nur Unterkunft. Flughafentransfer.

Moonlight Surf House, Tamraght, Marokko

Moonlight Surf House

Wenige Meter vom Strand mit zwei Dachterrassen auf denen auch die Yoga Kurse stattfinden. Vollverpflegung und Flughafentransfer. Surfen lernen für Anfänger und Fortgeschrittene sowie Surf Guiding.

Wave &  Dance, Tamraght, Marokko

Wave & Dance - Surf, Dance & Yoga

Das Wave & Dance Camp bietet eine einzigartige Kombination aus Surfkursen bzw. Surf Guiding, Yoga sowie Tanzkursen in orientalischem Bauchtanz an. Unterkunft mit Wellbeing Space und Meerblick.

Aourir

Karte
Zen Surf Surfcamp, Tamraght, Marokko

Zen Surf Morocco Surf & Yoga

Das Zen Surf Surfcamp befindet sich in einem von Bananenfeldern umgebenen Strandhaus mit einem fantastischen Blick auf den Surfspot Banana Point

Puresurfcamps, Tamraght, Marokko

Puresurfcamps – Surfcamp Marokko

Das Pure Surfcamp in Marokko überzeugt mit 180° Meerblick, einer 100m² großen Dachterrasse, weltklasse Surfspots vor der Tür und der stylischen, marokkanischen Inneneinrichtung.

Puresurfcamps Sea View Surfcamp, in Tamraght, Marokko

Puresurfcamps – Sea View Surfcamp

Surfen und Wohnen mit Meerblick zum direkten Spot-Check. Frühstück, Lunchpaket, Zwischenmahlzeit, Abendessen. Infinity Pool, Yoga, WLAN. Surfkurse für Anfänger und Fortgeschrittene und Surf Guiding.

Puresurfcamps Surf Appartments, in Tamraght, Marokko

Puresurfcamps - Surf Appartments

Besonders gut eignen sich die Appartements für Pärchen und Familien. Hier findet Ihr genug Privatsphäre und Zeit für euch. Ihr werdet im benachbarten Camp integriert und könnt an den Surfkursen sowie Freizeitangeboten teilnehmen.

Sidi Ifni

Karte
Camino Surf Surfcamp, Sidi Moussa d'Aglou, Marokko

Camino Surf

Surfen und entspannen abseits der Crowds. Drei Top-Wellen in unmittelbarer Nähe. Unterkunft im Beach-Hotel oder Shared Apartment. Surfkurse für Anfänger & Fortgeschrittene. Yoga.


Surfen lernen - Unsere Anfänger-Tipps

Kann man auch als Anfänger in Marokko surfen lernen?

Marokko bietet neben Weltklasse-Surfspots viele Sandstrände an denen besonders Anfänger sehr gute Bedingungen haben, um Surfen zu lernen. Gesurft werden kann in Marokko das ganze Jahr. In den Sommermonaten gibt es seltener gute Wellen, deswegen empfehlen wir die Wintermonate. Es gibt sehr viele Sandstrände ohne Steine oder Riffplatten im Wasser, dadurch ist das Surfen hier weniger gefährlich. Außerdem findet man hier zu jeder Tageszeit eine passende Welle. Besonders in der Gegend um Taghazout und Tamraght gibt es sehr viele verschiedene Surfspots auf wenigen Kilometern. Deswegen ist dieses Fleckchen Erde auch ein wahres Surfer Paradies. Entlang der Küste sind auch eine Menge europäischer Surfcamps und sehr viele Surfschulen, sodass einem Surfurlaub in Marokko nichts im Wege steht.

Wann ist die beste Jahreszeit für einen Surfurlaub in Marokko?

Die Wintermonate von November bis Februar sind die besten Monate, um perfekte Wellen in Marokko zu surfen. Die Winde wehen öfter ablandig und die Swells drücken regelmäßiger Wellen an die Küste. Die Temperaturen in den Wintermonaten sind sehr angenehm für Europäer und die Sonne scheint täglich. Im Wasser muss man zur Winterzeit im Wetsuit surfen, sonst wird die Surfsession sehr kurz. In der Nebensaison sind wenig Surfer an der Küste unterwegs und die Temperaturen werden auch wärmer, dafür kann es aber auch passieren das Wind und Wellen mehrere Tage hintereinander nicht gut sind und man gar nicht surfen kann. Im Winter findet man immer eine passende Welle für Anfänger oder Intermediates.

Welche Temperaturen sind in Marokko zu den Jahreszeiten?

Marokko liegt im Norden Afrikas und ist nicht weit entfernt von dem Europäischen Festland. Dennoch bietet Marokko Sonne pur. In den Sommermonaten kann es sehr heiß werden und die Durchschnittstemperaturen liegen bei 29°. Die interessanten Monate zum Wellenreiten sind die Wintermonate und hier hat Marokko herrlich europäische Sommertemperaturen. In den Wintermonaten kann es auch mal zu einem Regenschauer kommen, das ist aber eher die Ausnahme. Die Durchschnittstemperaturen liegen bei 22 °.

Woran erkenne ich ein gutes Surfcamp in Marokko?

Bei der Auswahl eines Surfcamps gibt es diverse Kriterien zu beachten. Wir haben die wichtigsten Punkte für Euch zusammengefasst.

  1. Wie weit ist das Surfcamp in Marokko vom Strand entfernt?

    In Marokko liegen die meisten Surfcamps in Strandnähe. In der Regel kann man zu Fuß zum Strand laufen oder man fährt kurz mit dem Shuttle zum Strand. Surfcamps, die weiter vom Strand entfernt liegen, bieten in der Regel einen Surfshuttle und fahren Euch zum Strand und nehmen Euch auch wieder mit zurück.

  2. Arbeitet das Surfcamp mit lizenzierten Surflehrern zusammen?

    Ihr solltet unbedingt darauf achten, dass Ihr nur bei Surfschulen das Surfen lernt, die auch mit zertifizierten Surflehrern zusammenarbeiten. Nur so könnt Ihr euch sicher sein, dass die Surflehrer auch eine jährliche Lifesaver-Ausbildung haben. Außerdem wissen alle lizenzierten Surflehrer, wie man Spaß und Lernerfolge im Wasser am besten kombiniert.

  3. Hat die Surfschule eine Lizenz für den Strand?

    In Marokko ist das besonders wichtig, da nicht alle Strände für Surfanfänger geeignet sind. Unter vielen Wellen verbergen sich Riffplatten oder Steine und sind somit nicht geeignet für Surfschulen. Somit bekommen die Surfschulen nur Lizenzen für die sicheren Strandabschnitte.

  4. Bietet Dir das Surfcamp die passende Surfcamp-Atmosphäre?

    Surfcamp-Urlaub bedeutet nicht nur surfen im Urlaub. Das besondere an einem Surferurlaub ist der Surfcamp-Vibe. Alle Gäste verbringen den Urlaub gemeinsam, essen zusammen, surfen zusammen und unternehmen Ausflüge gemeinsam. Das schweißt sehr schnell eine Gruppe zusammen und besonders dadurch erlebt man auch eine unvergessliche Zeit neben dem Surfen. In Marokko verbringst du die schönsten Abende auf den Dächern der Häuser.

  5. Hat das Surfcamp in Marokko ordentliches Leihmaterial?

    Bei der Wahl deines Surfcamps solltest du darauf achten, dass dein Surfcamp auch gutes Leihmaterial hat und damit auch gut umgeht. Es ist wichtig, dass die Wetsuits täglich durchgewaschen werden. Außerdem sollte das Surfcamp unbedingt über verschiedene Surfbretter in verschiedenen Längen verfügen. Denn es ist essenziell, das jeder Gast auch ein für ihn passendes Surfbrett bekommt.

  6. Ein gutes Surfcamp hilft Dir schon vor der Anreise!

    Wenn du irgendwelche Fragen zu Deinem Surfcamp-Urlaub in Marokko hast, dann frage gerne eines der gelisteten Surfcamps direkt an. Daran erkennst du auf jeden Fall, ob sie einen guten Service haben. Alle Surfcmaps sollten Dir auch schon vor Deinem Surfurlaub die richtige Beratung geben und Deine offenen Fragen klären.

Bei Wellenreiten.de achten wir zusammen mit unseren Kooperationspartnern auf die oben genannten Standards in jedem einzelnen Surfcamp, das wir anbieten.

Was muss ich beachten, bevor ich einen Surfcamp Urlaub buche?

Du solltest fit und motiviert sein, täglich ins Wasser zu springen und auf dem Surfboard ein paar Wellen zu reiten. Außerdem kannst du Dich bei einem Surfcamp-Urlaub grundsätzlich auf eine gute Stimmung einstellen. In den meisten Surfcamps wird zusammen gesurft, gegessen und man verbringt gemeinschaftlich ein tolle Zeit. Des Weiteren ist wichtig, dass Ihr die richtige Zimmerkategorie und das passende Surfcamp wählt. In den meisten Surfcamps wohnt Ihr in Mehrbett- oder Doppelzimmern. Achtet vor der Buchung darauf, ob Ihr ein privates Zimmer habt oder ob Ihr mit anderen Gästen das Zimmer teilt. Viele Surfcamps bieten Dir sehr günstige Flughafentransfers, Leihmaterial oder sonstige Extras. Frage einfach bei Deinem Surfcamp-Anbieter vor der Anreise nach.

Wo sind in Marokko die besten Surfspots?

Entlang der marokkanischen Küste gibt es sehr viele Wellen um Surfen zu lernen oder seine schon vorhandenen Skills auszubauen. Es gibt bestimmte Regionen in denen allerdings eine besonders hohe Dichte an guten Surfspots ist. Zum Beispiel in Aourir, Taghazout, Tamraght und Sidi Ifni. Hier findet Ihr auf wenigen Kilometern verschiedene Wellen für alle Könnens-Stufen. So eine Lage ist natürlich vorteilhaft, denn  die Leute verteilen sich besser im Wasser und Ihr könnt davon ausgehen, zu jeder Tageszeit eine Welle mit passenden Konditionen zufinden. Die bei uns gelisteten Surfcamps haben alle eine Top Lage in direkter Nähe zu verschiedenen Surfspots.

Benötige ich Surf-Equipment, um in Marokko Surfen zu lernen?

Um Surfen zu können, benötigst du auf jeden Fall ein Surfbrett, einen Neoprenanzug und das nötige Surfzubehör. Bevor du jetzt abgeschreckt bist von der Erstanschaffung empfehlen wir Dir, das Surf-Equipment in dem Surfcamp zu leihen. Bei vielen Anbietern ist das Material im Surfkurs inkludiert. Die meisten Surfcamps bieten hochwertige Surfbretter und Wetsuits von namhaften Firmen an. Somit könnt Ihr euch auch den Transport des sperrigen Surf- Equipments im Flugzeug sparen.

Kann ich auch mit Kindern in Marokko zum Surfen?

Marokko verzaubert nicht nur Erwachsene, sondern besonders Kinder werden von dem „Tausend und einer Nacht“-Charme begeistert sein. Das Highlight für die Kinder im Surfurlaub ist natürlich, dass sie surfen können. Marokko bietet in jeder Surfregion auch etliche Sandstrände, wo die Kleinen ohne Gefahren im Wasser surfen lernen können. Es gibt auch eine Reihe Familien-Surfcamps in Marokko. Fragt einfach bei eurer Unterkunft an, ob sie auch Surfunterricht für den Nachwuchs anbieten. Aber in der Regel ist Surfen für Kinder kein Problem, vor allen Dingen, wenn sie schon schwimmen können. Surfurlaub in Marokko ist für die Kinder auf jeden Fall das Highlight des Jahres.

FAZIT: Marokko, das perfekte Reiseziel für Deinen nächsten Surfurlaub!

In Marokko bekommt Ihr in den Wintermonaten absolutes Sommerfeeling und solltet auf keinen Fall eine große Packung Sonnencreme vergessen. Der Surf ist grandios und es gibt in Marokko auch noch viele Surfspots mit wenig Leuten im Wasser. Die Temperaturen sind selten unter 22° und die Seebrise sorgt für passende Abkühlung. Fragt in eurem Surfcamp vor der Anreise, ob sie euch das passende Equipment zur Verfügung stellen und ob Ihr noch irgendetwas besonderes mitbringen müsst. Die besten Surfspots findet Ihr in der nahen Umgebung Eurer Unterkunft und die Transfers zu den Surfspots sind in der Regel auch inkludiert bei einem Surfkurs. Besonders mit Kindern lohnt sich die kurze Flugzeit von nur 3 Stunden, um mal in die Welt eines anderen Kontinents abzutauchen. Gute Wellen, nette Menschen und dauerhaft gutes Wetter. Viel Spaß in Marokko!