Surfen feiert Olympia Debut - So sieht der Contest aus!

Wir geben euch einen Einblick in das Contest-Format des allerersten olympischen Surf Contest's.

In wenigen Stunden ist es soweit: Surfen feiert sein olympisches Debut!

Ein Moment, auf den viele seit Jahren hin fiebern. Heute fällt gegen Mitternacht deutscher Zeit der Startschuss zum Auftakt der Olympic Surf Games in Tokyo und die ganze (Surf-)Welt schaut auf die 40 Surfer, die sich für den Contest qualifiziert haben. Mit dabei ist Deutschlands Leon Glatzer, der sich bei den ISA World Surfing Games im Juni einen der letzten freien Plätze sichern konnte. Wir drücken Leon natürlich ordentlich die Daumen und für alle, die sich das Spektakel nicht entgehen lassen wollen haben wir hier eine kurze Zusammenfassung zum Contest-Format.

 

Der Weg zum Gold: In 6 Runden surfen die 20 Frauen und 20 Männer um die Goldmedaille.

 

Runde 1: Die erste Runde ist eine non-elimination. Es gibt 5 Heats mit je 4 Surfern, bei denen die ersten 2 aus jedem Heat direkt in der dritten Runde landen. Die Plätze 3 & 4 gehen in die 2. Runde.

 

Runde 2: Besteht aus 2 Heats mit je 5 Surfern. Die Plätze 1 – 3 der Heats kommen weiter und die 4. & 5. Platzierten fliegen raus.

 

Runde 3: Die Surfer treten in 8 Man-on-man Heats gegeneinander an. Die Gewinner der Heats kommen in Runde 4.

 

Runde 4 (Viertelfinale): In 4 Heats aus je 2 Surfern kämpfen die Athleten um den Einzug ins Halbfinale.

 

Runde 5 (Halbfinale): 2 Heats aus 2 Surfern. Die Gewinner kommen ins Finale, während die Verlierer der Runde um die Bronze Medaille surfen.

 

Runde 6 (Finale): Ein Heat in dem die besten 2 Surfer des Contests um die Goldmedaille surfen.

 

Zum Livestream geht es hier

Wellenreiten Print Mag #1 & Kollektion!

Hol Dir jetzt direkt die erste Ausgabe vom Printmagazin und Dein Wellenreiten Shirt!