RSL Gewinner Marius Gerlach im Interview

Surfen Rapid

Marius Gerlach - der 23-jährige Eisbachsurfer hat in den letzten Jahren ordentlich zugelegt und sich Schritt für Schritt zu einem der besten Rapidsurfern hochgearbeitet. Nun überzeugt er mit kraftvollen Turns und radikalen Airmanövern. Dieses Jahr gelang es ihm, seinen ersten Rapid Surf League Gesamtsieg einzufahren. Wir sind sicher, dass das für den jungen Münchner erst der Anfang ist und sind uns sicher, dass wir in der Zukunft noch ganz viel von dem jungen Burschen zu sehen bekommen werden.

Am Wochenende haben wir ihn uns zwischen Surfsessions kurz geschnappt und ihm ein paar Fragen gestellt. Das Interview findet ihr hier!

Hey Marius, schön dass du dir für uns die Zeit nimmst, ein paar Fragen zu beantworten!

Du hast ja gerade die RSL gewonnen. Wie fühlt sich das an? Hast du damit gerechnet, den Sieg einzufahren?

Die RSL zu gewinnen bedeutet mir sehr viel. Es ist immer schön, wenn sich das ganze Training auszahlt. 

Am Anfang der Season war ich echt gut in Form, daher habe ich schon damit gerechnet ganz gut abzuschneiden. 

Als ich mich dann verletzt habe sah das ganze schon anders aus. Die Ärzte haben Anfangs gesagt, dass ich bei den restlichen Competitions wohl nicht antreten werde. 

Ich bin sehr froh, dass es am Ende doch noch geklappt hat!

Wie hast du dich auf die RSL Season vorbereitet? Wie trainierst du? 

Ich trainiere recht viel. Zum Einen gehe ich täglich surfen und zum Anderen versuche ich mit Krafttraining und Mobility einen guten Ausgleich zu schaffen. Das klappt mal besser und mal schlechter.

Was treibst du jetzt in der Off Season? 

Meine Klausurtermine sind perfekt in der Off Season gelandet, sitze daher momentan recht viel am Schreibtisch. Trotzdem versuche ich so viel es geht surfen zu gehen.

Was war dein Lieblingsevent der RSL und gab es ein persönliches Highlight für dich?

Mein Lieblingsevent in der RSL war Berlin. Die Citywave hat extrem Power und bietet damit nochmals bessere Möglichkeiten zu zeigen was man kann.

Mein persönliches Highlight war der Call gegen Toni im Finale in Hannover. Das war mit Abstand der spannendste Part für mich.

Du hast die Liga mit 3000 aus 3000 möglichen Punkten abgeschlossen. Wie kann man so einen perfekten Gesamtsieg mit noch toppen? Was sind deine Ziele für die nächste Saison?

Meine Ziele für die nächste Saison sind vor Allem mein Level nochmals zu erhöhen und hoffentlich wieder gut abzuschneiden.

Es ist natürlich noch sehr schwer zu sagen wie sich das Level der anderen Surfer entwickeln wird. Nochmal so ein perfektes Ergebnis einzufahren wird aber sicherlich nicht leicht.

Was treibst du außerhalb vom Rapid Surfen? 

Außerhalb vom Rapid Surfen studiere ich momentan BWL an der Uni in Regensburg. 

Ich wohne allerdings in München, da ich in Regensburg nicht surfen kann.

Ansonsten versuche ich, wann immer es geht, auch am Meer zu surfen. Da ist es natürlich klasse, dass ich dabei von Puresurfcamps unterstützt werde.

In München eröffnet auch bald die o2 SURFTOWN MUC. Ist das für dich als Münchener auch interessant oder bleibst du lieber stehenden Wellen treu? 

Ich freue mich riesig auf die Eröffnung des o2 SURFTOWN MUC! Ich hoffe, dass sich da die ein oder andere Gelegenheit ergibt den Pool mal zu testen.

Danke dir, lieber Marius! Lass dich noch ordentlich feiern und wir drücken dir schon ganz fest die Daumen für die nächste Contestseason.

Hol Dir jetzt direkt die dritte Ausgabe vom Printmagazin und Dein Wellenreiten Shirt!

Hol dir das Wellenreiten Print Mag!