Surfcamps in Irland
Naturgemäß etwas kühler aber dafür hohe Wellenqualität und wenig Surfer im LineUp.

Irland bietet aufgrund seiner exponierten Lage und vielfältigen Küste traumhafte Bedingungen zum Wellenreiten. Kombiniert mit der Entwicklung moderner, warmer Neopren-Anzüge ein fester Bestandteil der weltweiten Surfszene. Es können praktisch alle Küstenbereiche außer der Ostküste gesurft werden.

In Irland surfen bedeutet in einem warmen Haus mit Ofen zu wohnen. Die Temperaturen und der Wind können auch im Sommer sehr frisch werden und man benötigt auf jeden Fall einen 4/3er Wetsuit. Dafür wird man mit leeren Line Ups oder wenigen Surfern belohnt.

Die Anreise nach Irland solltet Ihr am besten mit dem Flugzeug antreten. Innerhalb von zwei Stunden Flugzeit landet Ihr in Dublin. Von Dublin sind es noch mal zwei bis drei Stunden zu den verschiedenen Surfstränden der Insel.

Für alle Anfänger empfiehlt sich auf jeden Fall, im Sommer nach Irland zu reisen. Hier findet man viele gute Wellen und eine atemberaubende Natur

Saison

JANFEBMARAPRMAIJUN
JULAUGSEPOKTNOVDEZ
Surfcamps

Bundoran

Karte
Bundoran Surf Co  Surfcamp, Bundoran, irland

Bundoran Surf Co

Das Surfcamp ist zentral im gemütlichen Küstenstädtchen Bundoran gelegen und nur ein paar Gehminuten von den besten Surfstränden und Riffen entfernt.